• Meine Pflanzenmanufaktur

    Meine Pflanzenmanufaktur

    Bewährte Traditionen neu entdecken

    Neu erschienen

  • Kräuterwanderungen und Jahreskreisfeste

    1. Februar, Lichtmess, Brigit und Birken

  • Göttinnen

    Göttinnen

    und ihre Heilpflanzen

  • Kräuter von A-Z

    Kräuter von A-Z

    Kräuter von A-Z

  • Unsere Heilkräuter

    Unsere Heilkräuter

    Bestimmen und Anwenden - Die Neuauflage

  • PhytoKinesiologie - Kräuter für Körper und Seele

    Unter der Gierschblüte

aus dem Inhalt: (einfach anklicken)

Lavendelblütentee
Lavendelöl
Lavendel-Massage

Lavendel zu riechen bedeutet: eintauchen in eine eigene Welt – ein Duftwelt. Eine Welt voller Entspannung, Urlaubserinnerungen, Auftanken, Träumen...

 

"In der Ruhe liegt die Kraft" – das ist der Satz für den Lavendel.
Lavendel zeigt sich von zwei Seiten!


Zuerst kommt die Ruhe: Lavendel

  • beruhigt die Nerven, besonders bei Nervosität (wird auch oft „Nervenkraut“ genannt. Lavendel ist eine echte Alternative zu Beruhigungsmitteln!), auch bei Stress, Ärger und Reizbarkeit,
  • Einschlafstörungen, (Lavendel wird leider sehr oft vergessen, wenn es ums Einschlafen geht: Schon 3-4 Stunden vorm Schlafengehen einige Tropfen Lavendelöl auf das Kissen oder ein speziell hierfür reserviertes Tuch träufeln. Der Schlaf ist erquickender, schlechte Träume bleiben aus und häufig unterbleibt das Schnarchen!)
  • tröstet bei Melancholie,
  • führt zu innerer Ausgeglichenheit,
  • sorgt für Regeneration.
  • Bringt „überdrehte“ Kinder wieder auf den Boden.

 

Daraufhin spüren sie die Kraft: Lavendel
  • Erfrischt, reinigt und regt an,
  • schärft die Sinne und bringt mutige Entschlossenheit,
  • bringt innere Klarheit,


Lavendelblütentee

Aus frischen oder auch getrockneten Lavendelblüten können Sie sich einen richtigen Heiltrank oder Heiltee brauen. Aus etwa 1 Teelöffel Blüten pro Kanne Wasser, die Sie 5 Minuten ziehen lassen, wird ein zarter Tee, der die Stimmung aufhellt und den Kopfschmerz lindert.
Vor dem Essen getrunken, verbessert er den Appetit. Nach dem Essen genossen, fördert er die Verdauung. Seine Inhaltsstoffe, die Labiatengerbstoffe, regen die Bildung von Galleflüssigkeit an. Das ätherische Lavendelöl beruhigt Verkrampfungen in Magen und Darm und vertreibt Blähungen.
Bei Halsschmerzen können sie damit gurgeln. Das ätherische Öl tötet Bakterien und Viren. Auch krampfartiger Husten löst sich.
Besonders in Zeiten erhöhter Ansteckungsgefahr sollten Sie Lavendeltee trinken, denn er stärkt die Abwehrkräfte.

Sollten Sie noch etwas Tee übrig haben, lassen Sie ihn kalt werden und verwenden ihn als wunderbares Gesichtswasser, das die empfindliche Haut sanft reinigt und streichelzart macht! Und obendrein noch die Zellerneuerung fördert.
Oder spülen Sie die Haare damit – das verhindert ein schnelles Nachfetten.

 

Lavendelöl

Ätherisches Lavendelöl ist eines der wenigen ätherischen Öle, das pur auf die Haut aufgetragen werden darf – und dabei seine heilende Wirkung entfaltet. Es hilft bei:

  • Verbrennungen (und bei Sonnenbrand. Gut ist auch eine Mischung aus 1 Esslöffel Johanniskrautöl dem 7-8 Tropfen Lavendelöl hinzugefügt werden.)
  • Insektenstichen
  • Kleinen Schnitt- oder Schürfwunden
  • Akne oder anderen entzündlichen Hautausschlägen
  • Nagel- oder Fußpilz
  • Aphthen

 

Lavendel vertreibt die Motten aus dem Wäscheschrank oder der Speisekammer. Und auch die lästigen Schnaken, die das Schlafen bei offenem Fenster im Sommer erschweren, mögen den Lavendelduft nicht und lassen sich dadurch vertreiben. Einige Tropfen auf einem Duftstein sorgen für einen ungestörten Schlaf.

 

Lavendel
Lavendel
Lavendel

Lavendel-Massage

Massagen mit einer Mischung aus 4 Tropfen Lavendelöl in 20 ml Mandelöl

  • erleichtern Muskelverspannungen, Muskelschmerzen, Muskelkater oder auch Rheuma.
  • vertreiben die Schlaflosigkeit (Rücken oder Füße massieren),
  • aktivieren die Lymphe und damit die Entgiftung und Entschlackung des Körpers, auch als Gesichtsmassage,
  • lindern wohltuend die Koliken und Bauchkrämpfe der Säuglinge,
  • lassen Sie den Jetlag vergessen (Schultern, Fesseln und Füße einreiben)!

 

Eine originelle Idee zum Schluss: Streuen Sie doch einmal, so wie es unsere Vorfahren Jahrhunderte lang gemacht haben, Lavendelblüten auf den Boden Ihrer Sitzecke. Und freuen Sie sich auf den Feierabend oder auf das „Beine hoch legen“. Sie werden dann all die guten Eigenschaften des Lavendel, die wir Ihnen hier vorgestellt haben, an sich selbst erfahren können. Und wenn Sie irgendwann die Blüten mit dem Staubsauger aufsaugen, riecht es auch gleich noch gut und sauber!


Übersicht aller Sendungen

Ginseng und Jiaogulan

Das neue Buch "Meine PflanzenManufaktur" - steckt voller nützlicher und unnützer Dinge, die man aus Pflanzen selber machen kann. Ein schönes Weihnachtsgeschenk.

Meine Pflanzenmanufaktur

Skadi, die Schneekönigin legt ihren Zauber über das Land.

Skadi - skandinavische Göttin des Winters

Kräuterwanderungen und Jahreskreisfeste. Mit wachen Sinnen streifen wir durch Wald, Wiese und an den Bach, erleben die Veränderungen in der Natur und lassen den Tag am Feuer mit Liedern und Geschichten ausklingen.

Kräuterwanderungen und Jahreskreisfeste

Die Nelkenwurz ist eine eher unscheinbare Wildpflanze mit kleinen gelben Blüten. Sie ist in vielen Gärten verbreitet - bleibt aber oft unentdeckt. Ursula Stumpf erklärt im SWR Fernsehen die heilende Wirkung.

Nelkenwurz - die unbekannte Heilpflanze. Video anschauen

Impressionen von der Wintersonnenwende

Wintersonnenwende