• Meine Pflanzenmanufaktur

    Meine Pflanzenmanufaktur

    Bewährte Traditionen neu entdecken

    Neu erschienen

  • Kräuterwanderungen und Jahreskreisfeste

    21. Juni, Sommersonnenwende, Linde und Freyja. Diesmal wieder in Schöllbronn.

  • Göttinnen

    Göttinnen

    und ihre Heilpflanzen

  • Unsere Heilkräuter

    Unsere Heilkräuter

    Bestimmen und Anwenden - Die Neuauflage

  • PhytoKinesiologie - Kräuter für Körper und Seele

    Unter der Gierschblüte

Haselnuss, Corylus avellana, Birkengewächse

HaselblütenDem Spaziergänger fallen sie jetzt überall in unseren Hecken auf, die blühenden Haselnussbüsche. Und Allergiker spüren sie schon von weitem – ihre kleinen goldenen Pollen reizen Augen und Nasen. Dabei künden die Blüten vom nahen Frühling. Oft schon Anfang Januar öffnen sich die männlichen Blütenstände – lange bevor die Blätter austreiben.

Der sehr viel kleinere weibliche Blütenstand bleibt von Knospenschuppen umschlossen, aus denen die roten Narben hervor ragen. So kann der Wind leicht die Arbeit der Bestäubung übernehmen.

In alten Zeiten war ein Haselstock ein begehrter Zauberstab. Er war bekannt als guter Energieleiter zwischen den verschiedenen HaselnussbuschEbenen des Daseins. Als Wünschelrute kann er Wasser aufspüren, Erze, Gold oder Silber und verborgene Schätze zeigen. Als Wanderstock führt er den Wanderer auf den richtigen Weg. Die Legende berichtet, dass der römische Gott Merkur einstmals die Menschen mit einem Haselstab berührte, um den sich zwei Schlangen wanden (Caducaeus). Daraufhin entdeckten die Menschen ihre Sprache und wurden klug. Dieser Merkur-Hasel-Stab wurde zum Symbol des Heilens, der Diplomatie und des Handels – noch heute finden wir ihn in den zwei Strichen im Dollarsymbol.  

 

Gesundes

Wer keine Haselnussallergie hat, kann aus den Kätzchen jetzt im Frühjahr einen Tee zubereiten. Der verhilft zu einer kleinen Schwitzkur bei Erkältungen und Fieber. Zusammen mit Holunder- oder Lindenblüten wird ein leckerer Tee daraus, der auch bei einer Virus-Grippe Besserung bringt.

 

Botschaft der Haselnuss

Was ist eigentlich los tief im Unterwussten, wenn jemand auf Haselnusspollen (oder Haselnüsse) allergisch reagiert? Sind dann Erwartungen und Vorschriften von außen wichtiger, richtiger und bedeutungsvoller als die eigenen inneren Maßstäbe? Oder „denken“ diese Menschen ihre Gefühle? Denken sie überhaupt zu viel und definieren sich über Leistung...?

Genau da will die Haselnuss bremsen. Sie möchte jeden zu sich selbst zurückführen, zum Spielen animieren, zum Fühlen, zum Annehmen. Je besser das gelingt, umso schneller verflüchtigt sich die Allergie. Ungetrübte Freude über das belebende Frühjahr darf die Allergie ablösen.

Könnte es nicht sein, dass Haselnusspollen und Haselnüsse deshalb so viele Allergien auslösen, um uns Menschen zu Spiel und Leichtigkeit zurück zu führen?

 Spielen Sie doch mal mit dem Satz der Hasel: „Ich mache es einfach“ und betonen ihn auf vier verschiedene Arten:

Ich mache es einfach.

Ich mache es einfach.

Ich mache es einfach.

Ich mache es einfach.

"Meine PflanzenManufaktur" steckt voller nützlicher (und unnützer ;-)) Dinge, die unsere Vorfahren aus Pflanzen hergestellt haben und die wir auch heute noch ganz leicht selber machen können. Das macht Spaß und ist eine ganz besondere Art von Entschleunigung.

Meine Pflanzenmanufaktur

Heute noch nennen wir diese große germanische Göttin täglich beim Namen – wenn auch ganz unbewusst und in etwas abgewandelter Form: unsere Anrede "Frau" leitet sich von Freyja her und bedeutet Herrin, Gebieterin. Sitzen wir Frauen da nicht gleich ein bisschen gerader, aufrechter, selbstbewusster?

Freyja - Göttin des Glücks und der Liebe

Acht mal im Jahr - immer an den Tagen der Jahreskreisfeste - streifen wir mit wachen Sinnen durch den Wald, über die Wiese und an den Bach. Dabei erleben wir die Kräfte der heilenden Pflanzen und der Natur ganz unmittelbar. An einem Lagerfeuer lassen wir den Tag mit Liedern und Geschichten ausklingen.

Kräuterwanderungen und Jahreskreisfeste

Hier sind sie - die Fotos von der Walpurgisnacht. Und immer noch: Fotografische Impressionen von dem wunderschönen Tag auf der 10. Karlsruher UnKrautKonferenz.

10. Karlsruher UnKrautKonferenz 2017 und Walpurgis